Baublog Ratatoeskr - Wir bauen unser Fertighaus mit SchwörerHaus

Beginn der Erdarbeiten & das kleine Problem mit dem Erdwärmekorb

Hallo zusammen, wir hoffen ihr seid alle Gesund und passt auf euch auf.
Wir melden uns mal wieder mit einem Update zu unserer Baustelle. Ja, ihr habt richtig gelesen, wir haben endlich eine Baustelle. Trotz der derzeitig schwierigen Situation, ging alles gut voran und wir warten nun auf die Bodenplatte. Diese soll am kommenden Donnerstag gegossen werden. Innerhalb von nur 3 Tagen hatten wir ein großes "Loch" in unserem Grundstück und auch schon eine schöne Schotterschicht. Wir sind total zufrieden mit unserer Wahl unserer Baupartner, dem Bauunternehmen Sigfried Bohnenstengel und dem Baggerbetrieb Rudolf Weh.

Derweil ging es auch bei unseren Nachbarn gut voran, bei Ihnen wurde das Haus sogar schon geliefert. Es ist spannend zu sehen, wie sich das ganze Baugebiet jetzt plötzlich so schnell verändert.

Auch haben wir nun den Termin für die Lieferung unseres Kellers erhalten. Am 30.03.2020 soll er kommen und wir freuen uns natürlich sehr. Bisher sind wir ganz gut in unserem Zeitfenster genauer gesagt sogar eine Woche schneller.

Baustrom, Bauwasser sind auch schon vorhanden und auch die Straßensperrung wird geklärt.

Das kleine Problem mit unserem Erdwärmekorb

Leichte Verunsicherung herrschte in letzter Zeit bei unserem Erdwärmekorb. Wir wussten nicht genau wer diesen nun bestellen muss und nach kurzem Hin und Her, haben wir nun den Erdwärmekorb bestellt. Des Weiteren mussten wir aufgrund der Information der Firma Betatherm, nochmals Sole bei Schwörer nachbestellen, was auch wieder etwa 150 € kostet. Zudem mussten wir, was uns auch nicht bewusst war und uns leider im Vorhinein nicht gesagt wurde, bei der unteren Wasserbehörde ein wasserrechtliches Nutzungsrecht beantragen, welches 240,- € zu Buche schlägt. Positiv daran war, dass es sehr schnell ging dieses zu beantragen. Zusätzlich mussten wir auch die Länge der Zuleitung erweitern auf 45 m, da wir den Korb nicht im vorderen Bereich unseres Grundstücks setzen können und dieser nun hinter die Garage muss.